Charly Bauer, 15.09.2016
amps.gif


Die Amp-Eigenbauten ...
OuDie 100
oder OverDrive 100
Ich bin der große, später geborene, gepimpte Bruder des Kollegen unterhalb, mit 2. Klangregelungen und 100 Watt aus 4 x 6L6GC.


O.D.LuxeII
Ich bin ein Derivat der ursprünglichen Schaltung meines (noch) blauen Kollegen unten, mit Multi-Class-Endstufe. Außerdem bin ich Papis Lieblingsamp, basierend auf einem Blackface-Deluxe mit 2 x 6V6.
S.o.t.H.
oder 'Spirit of the Hawk' Ich war mal im Groben ein 'Kitty Hawk Standard'-Clone und bin zu einer Art Luxus-Dumble Overdrive Special mit 50W und 6L6GC mutiert.


O.D.Luxe
Ich war mal der erste komplett umgesetzte Vollamp als Eigenentwurf (Fender Blackface-Deluxe mit Overdrivestufe), ähnlich meines cremefarbenen Combo-Kollegen oben und bin (im Groben) zum ersten durchgezogenen Dumble Clone mit 2 x 6V6 geworden.
O.P.A.
und das was aus dem Open-Preamp-Projekt und der Platine von Andreas Hoppe wurde!
  • soon to come
The >Brett<
Mit Rockinger Pickups und kompensiertem Steg.
Meine 'Couch-Guitar'.


... und die ebay-frei erworbenen kaum gespielten Fremdprodukte ...
Marshall 2203
irgendwann für wenig Geld und neuwertigem
Zustand geschnappt und etwas dran gefeilt.
Bogner Alchemist Top
sehr guter Clean bis Crunch-Amp und guter Freund der Tele.
Engl 850 Racktop
Die eingebaute Vorstufe kann ich eigentlich nicht mehr hören, die Endstufe wird als Rackendstufe verwendet.
Soldano SP77
so 'n bischen modifiziert
Perfect Connection GP1000
eigentlich ein gut klingender aber nicht sonderlich flexibler Preamp

Mesa Boogie Quad Preamp
Preamp, den man nie spielt, sondern die komplette Zeit versucht, ihn so einzustellen, dass er gefällt.
Solton BV60
kommt noch ...
soon to come

Der ganz normale Rackwahnsinn der 80's.